Logo | Startseite | Veranstaltungen | Kalender | Kurse | Adressen | Suche | Redaktion |

Überregionale Suche

Veranstaltungskalender

Tagung mit Rudi Ballreich, Markus Buchmann, Frank Burdich, Anna-Katharina Dehmelt, Alexandra Falk-Gierlinger, Corinna Gliede, Agnes Hardorp, Andreas Heertsch, Christoph Hueck, Gunhild von Kries, Jean-Claude Lin, David Martin, Thomas Mayer, Ilse Müller, Andreas Neider Antje Schmidt, Dorian Schmidt, Terje Sparby, Wolfgang Tomaschitz, Johannes Wagemann und Ulrike Wendt.

Im Unterschied zur weltweiten Verbreitung anthroposophischer Lebenspraxis in Pädagogik, Medizin und Landwirtschaft ist die Quelle der zugrunde liegenden Erkenntnisse, der anthroposophische Erkenntnisweg und die anthroposophische Meditation, für viele auch heute noch weitgehend unbekannt.
Das mag auch daran liegen, dass sich innerhalb der Anthroposophie eine nicht leicht überschaubare Vielfalt an meditativen Ansätzen heraus gebildet hat.

Die Meditationstagung 2018 wendet sich den vielfältigen Ansätzen dieses meditativen Erkenntnisweges zu, der „das Geistige im Menschenwesen zum Geistigen im Weltenall führen möchte“ (Rudolf Steiner). Was liegt diesen nach Erkenntnis suchenden Meditationsansätzen als gemeinsame Basis zugrunde, wie sind ihre Zusammenhänge, und wodurch zeichnet sich die anthroposophische Meditation insgesamt aus? Auf diese Fragen will die Meditationstagung 2018 Antworten geben und zugleich Perspektiven der Weiterentwicklung aufzeigen.